Vitale Pferde / ADIEU

Ich danke euch für das Vertrauen, das Ihr mir in den letzten Jahren entgegengebracht habt und wünsche Euch weiterhin viel Freude mit Euren Pferden.

Für alle jene, die sich vielleicht dafür interessieren wieso ich meinen Traum gewissermaßen aufgegeben habe:

Leider traf ich manchmal auf Pferdebesitzer, die ihr Pferd selbst aus zeitlichen Gründen nicht besser unterstützen konnten (volles Verständnis dafür von meiner Seite), aber auch nicht bereit waren eine Verbesserung in der Haltung ihrer Pferde mit dem Stallbesitzer zu diskutieren – wo ich bei Bedarf unterstützt hätte bzw. auch bei der Einholung einer tierärztlichen Meinung gerne behilflich gewesen wäre, um den Pferden ein ‚besseres Leben‘ zu ermöglichen.

Zu alledem gibt es in der Pferdewelt ja auch viele Experten – aktuell auch viele Online-Kurse/Webinare und spätestens dann ‚weiß ja jeder wie es funktionieren sollte‘..

Ich bin mehr als 50 Jahre alt und seit mehr als 35 Jahren bei den Pferden – dabei  beobachte und seheich manche Dinge vielleicht auch kritischer als andere. Ich hatte tolle Pferde als Lehrmeister und freue mich dennoch jeden Tag, wenn ich wieder neue Erfahrungen machen darf.

Hier war mein Bestreben von Anfang an das Pferd ganzheitlich in seinem Umfeld passend einzuschätzen und dann auch bestmöglich unterstützen zu können.

Meine Entscheidung war letztlich auch zweigeteilt – ich sehe, dass ich zahlreiche Pferden und damit auch deren Besitzer unterstützen könnte sich wohler zu führen, doch andererseits gibt es manchmal auch gewisse Barrieren / Diskussionspunkte / Gegebenheiten, die die Pferdeeigentümer dann manchmal nicht antasten möchten…